Weihnachtskonzert

Weihnachtskonzert "Winterwelten" der BürgerStiftung

 

Weihnachtskonzert 2017

Im Mittelpunkt des Weihnachtskonzerts "Winterwelten" der BürgerStiftung am 21. Dezember um 19.30 Uhr im Pfalzbau Ludwigshafen stehen mit Christian Reif und Aurelia Shimkus junge aufstrebende Talente am klassischen Musikhimmel. Der Vorverkauf hat am 1. September 2017 begonnen.

21. Dezember 2017, Pfalzbau Ludwigshafen, Konzertsaal

Christian Reif, der die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz an diesem Konzertabend dirigiert, ist ein "Maestro von Morgen" - Von Michael Tilson Thomas, dem Chefdirigenten des San Francisco Symphony Orchestra hochgelobt, ist er einer der großen Hoffnungsträger seiner Generation. Auch die ECHO Klassik-prämierte Pianistin Aurelia Shimkus gehört zum Kreis jener herausragenden junger Talente, die im Begriff sind, die internationale Spitzenklasse der Musikszene für sich zu beanspruchen. “Winterwelten” entstehen an diesem Vorweihnachtsabend durch das stimmungsvoll ausgewählte Programm:

  • Stanisław Moniuszko (Bajka – Ein Wintermärchen, Fantasieouvertüre)
  • Ludwig van Beethoven (Konzert für Klavier und Orchester Nr.4 G-Dur, op.58)
  • Antonin Dvořák (Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95 "Aus der neuen Welt")

Eintrittskarten

Eintrittskarten sind am Konzertabend zu Preisen von 15,50 Euro, 26,50 Euro, 33,50 Euro und 39,50 Euro bei der Theaterkasse erhältlich.

Im Vorverkauf sind diese zzgl. den jeweiligen Vorverkaufsgebühren bei der Theaterkasse im Pfalzbau (Telefon: 0621 504-2558), bei der Tourist-Information Ludwigshafen (Berliner Platz 1, Telefon: 0621 51 20 35) und im Internet bei http://tickets.vibus.de/Shop/ sowie bei  https://www.reservix.de/tickets-weihnachtskonzert-der-buergerstiftung-winterwelten, Tel.: 01805 70 07 33 (gebührenpflichtig) erhältlich.

Programm und Künstler

Christian Reif, Dirigent
Seit der 2016/17 Saison ist Christian Reif Resident Conductor der San Francisco Symphony und Musikdirektor dessen international angesehenen Jugendorchesters. Davor war er für zwei Jahre der Conducting Fellow der New World Symphony in Miami, wo er Michael Tilson Thomas assistiert und das Orchester in zahlreichen Konzertformaten dirigiert hat. Seit 2014 ist Christian Mitglied des renommierten deutschen Dirigentenforumsund ist 2016 in die Künstlerliste “Maestros von Morgen” aufgenommen worden. Höhepunkte der 2015/16 Saison waren unter anderem Vorstellungen im Cuvilliés Theater mit der Münchner Kammeroper, Konzerte beim Lakes Area Music Festival in Minnesota, und ein Konzert von Shostakovichs 14. Sinfonie mit dem Tanglewood Music Center Orchestra, Dawn Upshaw, Sanford Sylvan and TMC Singers. Um durch Musik kulturübergreifend Brücken zu spannen, leitete Reif die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in der erfolgreichen Uraufführung Lieder aus der Fremde von Mehmet C. Yesilçay, das die europäische Flüchtlingskrise aufgreift. Mit dem gleichen Orchester wird Reif sein Debüt beim internationalen Festival Heidelberger Frühling geben, bei dem er Mozarts Jupiter Sinfonie und Mahlers Lied von der Erde mit Michelle DeYoung und Toby Spence dirigieren wird. Ausserdem gibt er diese Saison Debüts bei der Kitchener-Waterloo Symphony in Kanada, und der Berkeley Symphony. Zusätzlich zu seinen zahlreichen Aufgaben bei der San Francisco Symphony, dirigierte er das Orchester in einer Konzertfassung von Humperdincks Hänsel und Gretel, und wird auch eines ihrer begehrten Late-Night Konzerte, “Soundbox”, leiten und moderieren. 2015 und 2016 war Reif Conducting Fellow beim renommierten Tanglewood Music Festival und dirigierte dort zahlreiche (Ur-)Aufführungen. Außerdem fungierte er wiederholte Male als Assistenzdirigent für Konzerte der Los Angeles Philharmonic, des Boston Symphony Orchestras und für Alan Gilbert während der NY Phil Biennale. Christian Reif hat sein Masterstudium bei Alan Gilbert 2014 an der Juilliard School in New York abgeschlossen und dort für seine herausragenden Leistungen den Charles Schiff Conducting Awardverliehen bekommen. Sein Bachelorstudium absolvierte er 2012 mit Auszeichnung am Mozarteum, Salzburg, bei Dennis Russell Davies und Jorge Rotter. Er gewann den Deutschen Operettenpreis 2015, verliehen durch den Deutschen Musikrat, und zwei Kulturförderpreise der Stadt und des Landkreises Rosenheim.

Aurelia Shimkus, Klavier
geboren 1997 in Riga, Lettland begann sie mit vier Jahren mit dem Klavierspiel, mit 9 Jahren (sowie 6 Jahre später) gewann sie den 1. Preis beim lettischen Wettbewerb für junge Pianisten, war Siegerin bei zahlreichen nationalen Klavier-Wettbewerben. Sie war 2013 Preisträgerin beim Wettbewerb "Kissinger Klavierolymp". Derzeit führt sie ihr Studium an der Musikschule „Emils Darzinš“ bei Professor Sergey Osokin in Riga fort; Teilnahme an der Meisterklasse des bekannten französischen Klavierpädagogen und Nadia Boulanger-Schülers Professor Dominique Merlet. Iim Alter von elf Jahren wurde sie von ihren Landsleuten frenetisch gefeiert und gab beim internationalen Kammermusikfestival in Kaunas (Litauen) ihr erstes Solokonzert; seitdem spielte sie u.a. zusammen mit dem Lettischen National Symphonieorchester, dem Kaunas Philharmonieorchester und dem Staatlichen Akademischen Chor “Latvia”. Beim internationalen Festival “Summertime” in Jurmala (Lettland) konzertierte sie neben bekannten Pianisten wie Dang Thai Shon, Stanislav Igolinsky und David Gazarov im „Marathonkonzert“ mit Musik von Frédéric Chopin. Im April 2013 gab sie ihr Deutschland-Debüt mit einem Solo-Recital in Herdecke und gastierte mit dem Warschau Symphony Orchestra auf Norderney. Im November 2014 spielte sie Mozarts 18. Klavierkonzert B-Dur KV 456 zusammen mit dem English Chamber Orchestra im Dortmunder Konzerthaus. Sie ist Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund

„Klassik zum Kinopreis“ für Schüler und Studenten

Der BürgerStiftung gehe es aber auch darum, möglichst vielen Menschen einen unbeschwerten Kulturgenuss zu bieten. „Das Weihnachtskonzert ist für alle da – das ist unser Anspruch“, so Günter Dhom, Sprecher des Vorstands der BürgerStiftung. Vor diesem Hintergrund macht die BürgerStiftung Schülern und Studenten ein besonderes Angebot: Unter dem Motto „Klassik zum Kinopreis“ können unter Vorlage des Schüler- oder Studentenausweises Eintrittskarten zum Sonderpreis von 8,70 Euro erstanden werden – und dies in allen Platzkategorien. Das Angebot ist limitiert auf 150 Karten, die an der Theaterkasse im Pfalzbau erhältlich sind.

Plakat Weihnachtskonzert 2017

Programmheft 2017

Mitteilungen

"Winterwelten": Weihnachtskonzert der BürgerStiftung (am 21.12.2017) (18.09.17)
Konzertbesucher erwartet am 21. Dezember um 19.30 Uhr im Pfalzbau ein stimmungsvoller Musikabend mit Werken von Moniuszko (Bajka – Ein Wintermärchen), Beethoven (Konzert für Klavier und Orchester Nr.4 G-Dur, op.58) und von Dvořák (Sinfonie "Aus der neuen Welt"). mehr...
Weihnachtskonzert "Winterwelten" der BürgerStiftung am 21.12.2017 (02.07.17)
Im Mittelpunkt des Weihnachtskonzerts "Winterwelten" der BürgerStiftung am 21. Dezember um 19.30 Uhr im Pfalzbau Ludwigshafen stehen mit Christian Reif und Aurelia Shimkus junge aufstrebende Talente am klassischen Musikhimmel. Der Vorverkauf startet am 1. September 2017. mehr...

Presse und Medien

 
Kultur ist ein Geschenk
-- Weihnachtskonzerte seit 2005
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
Weihnachtskonzert 2018 der BürgerStiftung
Weihnachtskonzert 2018
-  20. Dezember 2018, 19:30 Uhr Ludwigshafen, Pfalzbau, Konzertsaal
-  Eintrittskarten
-  Programm und Künstler
-  „Klassik zum Kinopreis“ für Schüler und Studenten
-  Plakat Weihnachtskonzert 2018
-  Programmheft 2018
-  Mitteilungen
-  Presse und Medien
Weihnachtskonzert 2019 der BürgerStiftung
-  Weihnachtskonzert 2019
-  Eintrittskarten
-  Programm und Künstler
-  „Klassik zum Kinopreis“ für Schüler und Studenten
-- Plakat Weihnachtskonzert 2019
-  Programmheft 2019
-  Mitteilungen
-  Presse und Medien
Benefiz-Weihnachtskonzert 2011
-- Mozart meets Habekost
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis für Schüler und Studenten
-- Plakat Benefiz-Weihnachtskonzert 2011
-- Mitteilungen
-- Programmheft
-- Aktuell
-- Presse und Medien
Benefiz-Weihnachtskonzert 2012
-- Eine weihnachtlich-musikalische Reise
-- Eintrittskarten
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis
-- Plakat Benefiz-Weihnachtskonzert 2012
-- Mitteilungen
-- Programmheft
-- Presse und Medien
Weihnachtskonzert 2010
-- Sinfonie in Bildern
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis für Schüler und Studenten
-- Plakat Weihnachtskonzert 2010
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
-- Fotos
Michael Barenboim spielt Tschaikowski
-- Weihnachtskonzert 2016
-- Eintrittskarten
-- Programm und Künstler
-- „Klassik zum Kinopreis“ für Schüler und Studenten
-- Plakat Weihnachtskonzert 2016
-- Programmheft 2016
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
Weihnachtskonzert "Winterwelten" der BürgerStiftung
-- Weihnachtskonzert 2017
-- Eintrittskarten
-- Programm und Künstler
-- „Klassik zum Kinopreis“ für Schüler und Studenten
-- Plakat Weihnachtskonzert 2017
-- Programmheft 2017
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
Benefiz-Weihnachtskonzert 2013
-- "Das ist ein Flöten und Geigen"
-- Eintrittskarten
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis
-- Bilder zum Konzert 2013
-- Plakat Benefiz-Weihnachtskonzert 2013
-- Programmheft 2013
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
Festliche Klänge. Junge Talente.
-- Weihnachtskonzert 2015
-- Eintrittskarten
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis
-- Pressemitteilung
-- Plakat Benefiz-Weihnachtskonzert 2015
-- Programmheft 2015
-- Mitteilungen
-- Presse und Medien
buergerstiftung@bs-lu.de
buergerstiftung@bs-lu.de
Weihnachtskonzert 2009
-- Freude, schöner Götterfunken
-- Programm und Künstler
-- Klassik zum Kinopreis für Schüler und Studenten
-- Mitteilungen
-- Programmheft
-- Presse und Medien