Kontakt

BürgerStiftung Ludwigshafen am Rhein
c/o Klinikum Ludwigshafen
Bremserstraße 79
D-67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 503-2125
E-Mail:
Satzung und Kontoverbindung

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Bankverbindung

Sparkasse Vorderpfalz
IBAN: DE30 5455 0010 0000 0015 03
SWIFT-BIC: LUHSDE6AXXX
Lesen macht Spaß (Die Rheinpfalz 21.06.2019)

Galerie
2 Bilder
Nach der Auftaktveranstaltung des Klassenduells im Februar haben zwei dritte Klassen sich intensiv mit zehn Jugendbüchern beschäftigt. Am 16. Juni 2019, letzten Mittwoch, sind die Schüler beim Klassenduell gegeneinander angetreten und haben einen spannenden Wettkampf geliefert.

Niels berichtet:

Ganz aufgeregt saßen die Schüler der Klasse 3a der Rheingönheimer Mozartschule und der Klasse 3b der Ruchheimer Astrid-Lindgren-Schule am Mittwochmorgen in der Rheingönheimer Stadtbibliothek. Seit Februar hatten sie sich intensiv auf das Klassenduell vorbereitet. Die Kinder durften aus einer Lesekiste mit zehn Jugendbüchern auswählen. Jeder musste mindestens ein Buch lesen. Manche haben sogar mehrere Bücher gelesen, was mich als Zeitungsbiber natürlich besonders gefreut hat.

Ich wollte natürlich wissen, welche Bücher das denn waren und habe spannende Titel entdeckt, die ich unbedingt auch lesen muss. Zum Beispiel das Buch „Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat“. Oder Geschichten von Petronella Apfelmus oder den Vulkanos.

Dann ging es endlich los. SWR-Redakteur Stefan Kersthold moderierte die Fragerunden. Wie bei richtigen Quizshows im Fernsehen gab es sogar für jede Gruppe einen Buzzer. „Finger weg vom Tisch und erst auf den Buzzer drücken, dann antworten“, erläuterte der Moderator die Regeln.

Für jedes der zehn Bücher hatte das Team der Stadtteilbibliothek neun Fragen vorbereitet. Die Antworten kann nur wissen, wer das Buch gelesen hat. Bei den ersten drei Fragen standen drei Antworten zur Auswahl, bei Frage vier bis sechs mussten die Kinder zwischen richtig und falsch wählen. Die letzten Fragen waren schwerer – die Schüler mussten selber die Antworten geben. Es zeigte sich , dass die Schüler seit dem Winter zu richtigen Leseexperten geworden sind. Nur eine einzige Frage blieb unbeantwortet. Und meist wussten die Schüler die Antwort schon, bevor der Moderator die Frage zu Ende gelesen hatte. „Ihr seid echt toll vorbereitet“, lobte Kersthold die Kinder. Bei manchen schien es, als würden sie das ganze Buch auswendig können.

Bei den zehn Fragerunden lieferten sich die Teams ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende freuten sich die Rheingönheimer Grundschüler über den Sieg im Klassenduell. Sie erhielten zwei dicke Märchenbücher für die Klassenbibliothek. Außerdem überreichte Mehner von der Stadtteilbibliothek Rheingönheim jedem Teilnehmer ein Buch, einen Stift und eine Urkunde.

Das Leseförderprojekt „Klassenduell“ gibt es übrigens schon seit 2013. Damit soll die Lesefreude bei Grundschulkindern gefördert werden. Wenn du auch mitmachen möchtest, sprech doch mal mit deiner Klassenlehrerin.

Die BürgerStiftung Ludwigshafen finanziert das Klassenduell. Sie hat die Bücherkisten, die Geschenke und den Autor bezahlt, der bei der Auftaktveranstaltung für die Kinder aus einem Buch vorgelesen hat.

Die Rheinpfalz 21.06.2019 Rad


 


11.07.19


buergerstiftung@bs-lu.de
buergerstiftung@bs-lu.de