Kontakt

BürgerStiftung Ludwigshafen am Rhein
c/o Klinikum Ludwigshafen
Bremserstraße 79
D-67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 503-2125
E-Mail:
Satzung und Kontoverbindung

Newsletter

Hier für den Newsletter eintragen: Registrieren!

Bankverbindung

Sparkasse Vorderpfalz
IBAN: DE30 5455 0010 0000 0015 03
SWIFT-BIC: LUHSDE6AXXX
Mit Pinsel, Block und Heften: Schulausstattung für bedürftige Kinder - "Treff im Kirchgarten"

Großer Andrang am Freitagnachmittag im Gemeindehaus der Protestantischen Christuskirche in Ludwigshafen-Mundenheim: Schon zum dritten Mal sind Abc-Schützen und ältere Grundschüler mit dem Notwendigsten zum Start ins neue Schuljahr ausgestattet worden.

Vor zwei Jahren haben wir die Aktion für Flüchtlingskinder gemacht“, erläutert Stefan Fuchs von der Christuskirchengemeinde. Im vorigen Jahr habe man dann Kinder aus der Mundenheimer Notunterkunft versorgt. In diesem Jahr werden nun bedürftige Kinder aus dem Stadtteil mit Schulranzen, Schultüten oder Taschen voller Schulmaterial ausgestattet. „Es geht um die Kinder, die können nichts dafür, dass sie da reingeboren sind“, verdeutlicht Fuchs.Um die Eltern und ihre Kinder zu erreichen, hat Monika Doll rund 4000 Handzettel in den sozialen Brennpunkten verteilt und die Leute auch direkt angesprochen. Sieben erste Klassen werden in diesem Jahr in der Schillerschule eingeschult. Etwa 80 Prozent der Kinder haben einen Migrationshintergrund, viele kommen aus prekären Verhältnissen. 

Am Freitagnachmittag ist es dann soweit. Rund 70 Kinder mit Eltern drängen sich im Foyer des Gemeindehauses und warten, bis sie aufgerufen werden. Tanja Kling gibt die prall gefüllten Taschen, Schulranzen und Schultüten an die Kinder aus. „Die Schultüten haben die Kinder gebastelt“, erläutert die ehrenamtliche Helferin, „und wir haben sie gefüllt“. In die Schulranzen haben die Ehrenamtlichen jeweils eine Sporttasche, Hefte, einen Malkasten sowie ein Mäppchen mit Stiften und Bastelschere gepackt. Außerdem gehören Pinsel, Wachsmalstifte, Block, Stundenplan und Schnellhefter zur Schulausstattung. Nicht zu vergessen eine kleine Süßigkeit. Die kultigen Taschen im Jeanslook sind für ältere Schüler und beinhalten ein Sweatshirt, ein Füllerset, Blöcke, Malstifte, Lineal, Hefte und Klarsichthüllen. 

Finanziert wird die Aktion von verschiedenen Stellen: Da ist einmal die BürgerStiftung Ludwigshafen, vertreten durch Martin May, die 600 Euro beisteuerte. Ortsvorsteherin Anke Simon (SPD) unterstützte die Aktion mit 400 Euro aus ihren verfügbaren Mitteln. Je 300 Euro kamen vom „Treff am Turm“ der katholischen Kirchengemeinde Sankt Sebastian und von den Schwestern des Annastifts. „Dazu kommen viele kleine Einzel- und Sachspenden“, verrät Lutz Ritter.

Der Presbyter gehört zum Kreis der Ehrenamtlichen, die sich um die Aktivierung des Gemeindelebens und die Einbeziehung des gesamten Stadtteils in das neue Projekt „Treff im Kirchgarten“ kümmern. Jeden Freitag ab 15.30 Uhr öffnen sie das Gemeindehaus für freizeitgestaltende Aktivitäten. So werden Spiele angeboten und Bastelangebote gemacht. „Viele suchen das Gespräch, etwas Gesellschaft“, verdeutlicht Stefan Fuchs, die Bürger im Stadtteil sollten wissen, dass man sich dort treffen könne. „Wir haben schon Marmelade eingekocht, gestalten Grußkarten und haben Windlichter in Serviettentechnik gestaltet“, berichtet der Ehrenamtliche. Bei schönem Wetter könne man auch im Hof sitzen. „Wir wollen auf die Leute zugehen“, erläutert Fuchs, man sei offen für jeden. Stolz sind Fuchs und Ritter darauf, dass der spätere Ludwigshafener Stadtbaumeister Markus Sternlieb 1907 das Gebäude auf dem Kirchplatz 1 entworfen und kostenlos die Bauleitung übernommen hat. Ein weiterer guter Grund, das Gemeindezentrum und den „Treff im Kirchgarten“ den Menschen näherzubringen. 

von Werner Schenk
”Die Rheinpfalz” Marktplatz Regional Ludwigshafen City Nord 02.08. 2017 


04.08.17


buergerstiftung@bs-lu.de
buergerstiftung@bs-lu.de