Offenes Atelier

 

Freestyle - Offenes Atelier - Ort des freien Experimentierens

Am 5.5.18 feierte der Kunstverein Ludwigshafen 10 Jahre unARTig.

Seit 2008 bietet der Kunstverein ein vielfältiges Programm für alle Altersklassen an. Die BS LU unterstützt seit vielen Jahren das Projekt FREESTYLE – Offenes Atelier mit regelmässigen Geldzuwendungen.

Beim Jubiläum sprach Olivia Schwengler, sie ist 16 Jahre alt und seit mehreren Jahren selbst in diesem Projekt aktiv. Sie beschrieb, wie wunderbar ihre Erfahrungen in dieser Projektgruppe seien, in der Jugendliche ab 14 Jahren, die sich für Kunst interessieren, unter Anleitung experimentieren können. Jeden Mittwochnachmittag von 17 bis 20 h trifft sich diese Gruppe.

Solche Freiräume sind in einer Stadt unverzichtbar, deshalb fördern wir dieses Projekt. Aktuell sind einige Werke dieser Gruppe im Ausstellungsraum des Kunstvereins zu sehen.

Dort sind auch viele Werke der anderen Gruppen ausgestellt. 5.5. 18, Ute Nick

Seit Beginn des offenen Ateliers vor ca. 8 Jahren haben ca. 20-25 Jugendliche im Alter zwischen 14-17 Jahren das Atelier zeitweise (vom Schnuppern über wenige Monate bis zu mehreren Jahren) besucht; ein harter Kern von 4-5 Jugendlichen ist von Anbeginn bis heute dabei geblieben. Derzeit wird das Atelier von etwa 10 Jugendlichen besucht. Es ist ein Forum für Jugendliche, in dem geforscht, ausprobiert und die eigenen künstlerischen Fähigkeiten entdeckt, entfaltet und weiterentwickelt werden können. Eigene Gedanken, Ideen und gemeinsame Kunstprojekte können hier umgesetzt werden; es ist frei von Dogmen, Richtlinien und einschränkenden Bewertungen. In einem solchen Raum ist die Kunst zu Hause.

Jeden Mittwoch zwischen 17-20 Uhr wird das Atelier von den Jugendlichen besucht. Sie arbeiten völlig selbstständig; es gibt keine Vorgaben durch die Dozentin, sie wirkt ausschließlich unterstützend, Dialog fördernd, Impuls gebend, sie stellt Fragen und regt Diskussionen an.

Das Offene Atelier ist ein angstfreier Raum, frei von Noten und Leistungsdruck. Das Kernthema, das zur künstlerischen Gestaltung führt, sind die immer wiederkehrenden Fragen: Was will ich, was brauche ich, was kann ich und wie setze ich es um. Selbstreflexion, Einschätzung in das eigene Können, Mut zu ungewöhnlichen Lösungen, Vertrauen in die eigene Intuition, selbständiges und organisiertes Arbeiten, gedankliche Beweglichkeit, Lernen am eigenen Problem – all dies wird gefördert. Es besteht die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Disziplinen der Kunst je nach Interesse auseinanderzusetzen und sich einzuarbeiten.

Durch die direkte Anbindung der Jugendkunstschule an die Ausstellungen des Kunstvereins besuchen die Jugendlichen regelmäßig die Ausstellungen des Kunstvereins und werden so mit innovativen künstlerischen Positionen vertraut gemacht. Die Arbeit mit und vor dem Original bedeutet einen großen Motivationszugewinn sowohl für die Kunstbetrachtung als auch für die praktische Umsetzung. Neugierde wird geweckt und in der direkten und intensiven Auseinandersetzung mit junger Kunst die Wahrnehmung verfeinert. Neben der Arbeit im Atelier werden immer wieder Exkursionen in andere künstlerische Bereiche geplant (Film, Theater etc.)

Durch die Präsentation der eigenen Werke in Form von kleinen Ausstellungen oder Berichterstattungen in der Presse, einer Dokumentation in Form einer DVD oder Heftes erfahren die Jugendlichen eine Form der Wertschätzung, die zu weiterer Motivation führt.

“Künstlerisches Schaffen ist eine universelle Kommunikationsmöglichkeit, die weit über die verbale Form der Verständigung hinausgeht. Sich selbst ausdrücken zu können, dem anderen etwas mitzuteilen, um mit der Welt in einen Dialog zu treten, ist Antrieb für jegliches künstlerisches Tun. Die regelmäßige Arbeit im offenen Atelier kann Ressourcen und unentdeckte Potentiale der Jugendlichen fördern”, sagte Frau Stefanie Schubert vom  Kunstverein-Ludwigshafen im Jahr 2015.


 

Wir über uns

Klaus Schönleben über das Offene Atelier (03.01.12)
Das Offene Atelier ist für Jugendliche der ideale Spielplatz, um sich künstlerisch auszutoben und dabei zu lernen: Ob Zeichnen, Malen, Schreiben oder Basteln - die Jugendkunstschule unARTig bietet viele Möglichkeiten, die eigene Fantasie anzuregen und sich zum produktivien Gestalten zu motivieren. Für die BürgerStiftung ist es daher selbstverständlich, das Offene Atelier auch über das Jahr 2012 hinaus zu unterstützen. mehr...

Presse und Medien

Mit Pinsel, Block und Heften: Schulausstattung für bedürftige Kinder - "Treff im Kirchgarten"
Großer Andrang am Freitagnachmittag im Gemeindehaus der Protestantischen Christuskirche in Ludwigshafen-Mundenheim: Schon zum dritten Mal sind Abc-Schützen und ältere Grundschüler mit dem Notwendigsten zum Start ins neue Schuljahr ausgestattet worden. mehr...
"unARTig" lädt ein
Mannheimer Morgen vom 7. Januar 2012 mehr...
Männerfreie Zone
Martplatz Ludwigshafen vom 23. Februar 2011 mehr...

Weitere Informationen

Das Offene Atelier findet jeden Mittwoch von 17 bis 20 Uhr statt.

Weitere Informationen im Internet unter www.kunstverein-ludwigshafen.de.

Fotos

2016

2015

2014

KLICKEN zum Vergrößern der Fotos.
 
Bestimmen sie über 'Bearbeiten' die Inhalte der Liste.
buergerstiftung@bs-lu.de
buergerstiftung@bs-lu.de