Ein Gott-Christlicher Glaube und religiöse Vielfalt

Plakat: Förderkreis Friedenskirche e.V.

EIN Gott - Christlicher Glaube und religiöse Vielfalt: Ausstellung - Vorträge - Andachten - Gottesdienste, vom 17. Februar bis 20. März 2016

Wie verhalten sich die Menschen in Ludwigshafen angesichts des religiösen Pluralismus?          

Traditionelle Grenzziehungen, wie sie Martin Luther in der Reformationszeit gegenüber Türken und Juden vorgenommen hat, können wir heute nicht mehr nachvollziehen. Wir suchen neue Wege des Zusammenlebens. Vielfalt ist Normalität. In unserer Stadt leben Menschen aus allen Weltreligionen. Die Zahl der Christen sinkt. Die Zahl der Muslime nimmt zu. Eine große Zahl lebt öffentlich ohne religiöse Bindung.
Ist Religion Privatsache oder welchen Beitrag leistet sie für das gemeinsame Leben in unserer Stadt? Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation stellen sich uns dringende Fragen. 



aus dem Folder “Ein Gott“,
Förderkreis Friedenskirche e.V.
Ludwigshafen am Rhein

Febr. 2016
Vorträge:
nähere Informationen zu den Vorträgen der Reihe “Ein Gott – Christlicher Glaube und religiöse Vielfalt” erhalten Sie unter  
veranstaltungen-friedenskirche.de
 
Die Ausstellung:
Martin Luther und die Juden – ertragen können wir sie nicht.

Die Ausstellung gibt einen Überblick über Leben und Wirken des Reformators und beschäftigt sich dann mit dem problematischen Verhältnis Martin Luthers zu den Juden. 
Zu sehen sind 17 großformatige Tafeln. 

Abschlussveranstaltung:
Geistliche Musik zur Passion

Friedenskirche Ludwigshafen
Sonntag 20. März 2016, 17:00 Uhr

Fotos 2016

Weitere Informationen

Kooperationspartner
Förderkreis Friedenskirche e.V.
www.Kulturkirche-Ludwigshafen.de

 

Presse und Medien
















 
 
buergerstiftung@bs-lu.de
buergerstiftung@bs-lu.de